100 Jahre Fußball: Manfred Nolte

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Manfred Nolte

Bundesbahn-Pensionär Manfred Nolte aus Northeim

Wenn es um Fußball geht, bin ich immer dabei“, begrüßt Manfred Nolte den Tag „100 Jahre Northeimer Fußball“ am 3. Oktober im Gustav-Wegner Stadion. „Bei dem Treffen frische ich gern alte Freundschaften auf“, sagt der frühere Eisenbahner. Schon in der Jugend machte der gebürtige Hannoveraner beim SV Höckelheim dank seines Talents auf sich aufmerksam. Ein Jahr, nachdem er mit dem Verein in die Bezirksklasse aufgestiegen war, schloss sich Nolte 1961 dem VfB Northeim an. Lange war der kampfstarke Abwehrspieler aus den Reihen der Schwarz-Weißen nicht wegzudenken. Sein größter sporlicher Erfolg war 1966 mit dem VfB die Meisterschaft in der Bezirksklasse Süd und der Aufstieg in die Bezirksliga. Nach Ende seiner aktiven Laufbahn war „Macker“ Nolte einige Jahre als Spielertrainer des SV Höckelheim tätig, ehe er bis zur Gründung von Eintracht Northeim (1991) viele Jahre die erste Mannschaft des VfB Northeim betreute. (osx)

Erschienen: HNA / Northeimer Neueste Nachrichten, 12.09.2007