100 Jahre Fußball: Kurt Goetz

Aus Regiowiki

Kurt Goetz

Diplom-Ingenieur Kurt Goetz aus Höckelheim
Die ganze Veranstaltung ist von der heimischen Presse gut organisiert und findet überall großen Anklang“, sagt Kurt Goetz, der den Tag „100 Jahre Northeimer Fußball“ für eine großartige Sache hält. „Der Fußball im Kreis Northeim hat mit seinen Vereinen so eine große Tradition, die es wert ist, viele Menschen bei der Erinnerung daran teilhaben zu lassen.“ Der Höckelheimer denkt da auch an die kleinen Vereine.

Start im kleinen Dorfverein

Eben bei so einem kleinen Dorfverein, nämlich dem SV Höckelheim, begann die glanzvolle Fußballkarriere von Kurt Goetz, der es bei Göttingen 05 bis in die 2. Bundesliga brachte. 1972 wechselte der heute 53-Jährige in die Universitädtsstadt, wo er fast zehn Jahre im Tor der 05er stand. Nach dem Aufstieg mit den Göttingern in die zweithöchste deutsche Spielklasse machte der lang aufgeschossene Torhüter auch dort mit Glanzleitungen auf sich aufmerksam.

In der Elf des Jahres

Bei der vom Kicker-Sportmagazin nominierten Elf des Jahres stand der Diplom-Ingenieur in der Saison 1980/81 mit so bekannten Spielern wie Klaus Fichtel (Werder Bremen), Grobe (Eintracht Braunschweig) oder Frank Mill (RW Essen) aufgrund zahlreicher Berufungen in die Elf des Tages gemeinsam in einer Mannschaft. 1982 zog es Goetz mit zahlreichen 05er-Spielern zu SuS Northeim, wo nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit SVG Einbeck in der Saison 1982/83 nur ein Punkt zum Titelgewinn fehlte. Noch einige Jahre war Goetz als Torwarttrainer bei Eintracht Northeim tätig. Noch heute ist sein Rat und Fachwissen bei einigen Nachwuchskeepern gefragt. (osx)

Erschienen: HNA / Northeimer Neueste Nachrichten, 2.10.2007

Persönliche Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Portale Regionen
Portale Themen
Werkzeuge