100 Jahre Fußball: Klaus Stephan

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Klaus Stephan

Industriekaufmann Klaus Stephan aus Moringen

Es ist eine Supersache, wenn man noch einmal die tollen Erlebnisse aus früheren Jahren mit alten Weggefährten Revue passieren lassen kann“, sieht Klaus Stephan Moringen dem Tag „100 Jahre Northeimer Fußball“ erwartungsvoll entgegen. Wie zahlreiche ehemalige Aktive aus dieser Zeit hat der Moringer gute Erinnerungen an seine Fußballkarriere: „Unsere sportlichen Erfolge beruhten auf einer tollen Kameradschaft, die es wohl so heute nicht mehr gibt.“

Moringer Eigengewächs

Über viele Jahre hinweg hatte das Moringer Eigengewächs seinen Stammplatz in der ersten Mannschaft der Blau-Weißen und trug mit seinen Leistungen und zahlreichen Toren entscheidend dazu bei, dass der Aufstieg in die Bezirksoberliga geschafft wurde. Zu den eindrucksvollsten Erinnerungen des Industriekaufmanns zählt das Freundschaftsspiel gegen Bundesligist Werder Bremen, wo er sich gegen so prominente Spieler wie Rudi Völler oder Benno Möhlmann glänzend aus der Affäre zog.

Fit durch Tennis

Für eine Saison (1972) hatte der heute 55-jährige eine Herausforderung bei Einbeck 05 in der Verbandsliga gesucht, sich dann aber wieder für eine Rückkehr zu seinem Heimatclub entschieden. Zum aktiven Geschehen des Moringer Fußballs hat Stephan keinen großen Kontakt mehr. An seiner sportlichen Fitness dagegen bestehen nicht die geringsten Zweifel, denn mehrmals in der Woche stellt er sein Können im Tennis unter Beweis. Außerdem spielt er in der Tischtennismannschaft des MTV Moringen noch eine gute Rolle. (osx)

Erschienen: HNA / Northeimer Neueste Nachrichten, 30.09.2007