100 Jahre Fußball: Detlef Ott

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Detlef Ott

Feinmechaniker und Torjäger Detlef Ott aus Nörten-Hardenberg

Ich finde es gut, dass daran erinnert wird, dass es seit hundert Jahren Fußball im Northeimer Gebiet gibt“, begrüßt Detlef Ott (Nörten) die Aktion „100 Jahre Northeimer Fußball“. „So kann man etwas darüber erfahren, wie die früheren Generationen gespielt und die Schwierigkeiten mit Material und Anfahrten zu den Spielen bewältigt haben“ sagt der Feinmechaniker. „Die Jugendlichen von heute würden dann auch verstehen, wie man auch ohne Computerspiele für Fußball leben kann“ bedauert Ott die Entwicklung. Den Anfang machte der heute 45-jährige in der D-Jugend des VfB Uslar, ehe er zu Göttingen 05 wechselte. In der Universitätsstadt, wo er schon zu Jugendzeiten mit seinem Torinstinkt auf sich aufmerksam machte, erweiterte Ott unter bekannten Trainern wie Oles, Mrosko, Hinberg oder Brendel seinen Fußballhorizont. Der starken Konkurrenz wegen blieb Ott bei 05 der große Durchbruch versagt, so dass er nach einigen Jahren in der Landesligamannschaft 1986 zum SSV Nörten wechselte. Dort trug Ott entscheidend zur Kreismeisterschaft und Aufstieg des SSV Nörten in die Bezirksliga bei. In einer Saison gelangen ihm gleich 59 Treffer. Nach zwei Jahren als zweiter Vorsitzender beim SSV Nörten, ist er heute im Förderkreis des SSV tätig. (osx)

Erschienen: HNA / Northeimer Neueste Nachrichten, 14.09.2007