10. November

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oktober | November | Dezember
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30


Ereignisse

Politik

  • 1938: In Kassel und anderen Orten der Region kommt es in der Nacht des 9. auf den 10. November zu erheblichen antijüdischen Ausschreitungen, zu Synagogenschändungen und der Zerstörung jüdischer Geschäfte, was lange Zeit als "Reichskristallnacht" verharmlost wurde. Auch die Hofgeismarer Synagoge aus dem Jahre 1764 wird in dieser Nacht innen vollständig verwüstet.
  • 1989: Gegen 3.20 Uhr werden nach der Grenzöffnung in der damaligen DDR die ersten Trabis in Kassel gesichtet - sinnigerweise am Platz der Deutschen Einheit. Einige Stunden zuvor hatte in Ostberlin SED-Politbüromitglied Günter Schabowski vor der Presse die historischen Sätze gesprochen: "Mir ist eben mitgeteilt worden, der DDR-Ministerrat hat beschlossen, Privatreisen nach dem Ausland können ohne Vorliegen von Voraussetzungen (Reiseanlässe und Verwandtschaftsverhältnisse) beantragt werden. Die Genehmigungen werden kurzfristig erteilt...".
  • 2012: Dr. Norbert Wett wird für die CDU Stadt Kassel im Wahlkreis Kassel 2013 für den Bundestag kandidieren.[1]

Wirtschaft

  • 2010: Die Stadt Kassel will die Sondernutzungsgebühren im nächsten Jahr erhöhen. Handwerker, Bauherren, Straßenkünstler, Kioskbetreiber sollen bis zu 300 Prozent mehr zahlen. [2]

Wissenschaft und Technik

  • 2010: Dem Wald in Hessen geht es besser. Grund dafür ist der verregnete Sommer. Das geht aus dem Waldzustandsbericht hervor.

Kultur

  • noch kein Eintrag

Gesellschaft

  • 2013: Ein Mädchen und ein Junge werden von ihrem Vater leblos in der Badewanne der Wohnung des Vaters in der Hersfelder Straße in Kassel aufgefunden. Später stellt sich heraus, dass die Geschwister durch einen Stromschlag gestorben sind. Ein elektrischer Rasierer war in die Wanne gefallen.
  • 2010: Die Sporthalle am Königstor ist voraussichtlich bis Ende November wegen eines Wasserschadens geschlossen. [3]
  • 2014: Weil sie in Vellmar ihre Nachbarin getötet haben soll, muss sich seit heute eine 50 Jahre alte Kasselerin vor dem Kasseler Landgericht verantworten. Sie soll vier Mal mit einem Hammer auf den Kopf ihres Opfers eingeschlagen und anschließend 27 Mal mit einem Messer zugestochen haben.

Katastrophen

  • noch kein Eintrag

Sport

  • noch kein Eintrag

Geboren

Vor dem 20. Jahrhundert

  • noch kein Eintrag

20. Jahrhundert

  • noch kein Eintrag

Gestorben

Vor dem 19. Jahrhundert

  • noch kein Eintrag

19. Jahrhundert

  • noch kein Eintrag

20. Jahrhundert

  • noch kein Eintrag

21. Jahrhundert

  • noch kein Eintrag

Feier- und Gedenktage

  • noch kein Eintrag

Quellen und Links

  1. Aus HNA.de vom 10. November 2012: CDU schickt Wett als Kandidat ins Rennen
  2. HNA.de vom 10. November 2010: Kassel will mehr Geld von Handwerkern, Bauherren, Kioskbetreibern und Co.
  3. HNA.de vom 10. November 2010: Mehrkosten und Arbeiten durch Wasserschaden: Königstorhalle bleibt zu